Madhukar: Die Glückseligkeit der momentanen absoluten Bedürfnislosigkeit

Dieser Satsang mit Madhukar fand beim 20. Rainbow Spirit Festival im Mai 2013 in Karlsruhe statt (Jetzt-TV, Madhukar, Satsang27).

Erwachen, aufhören zu funktionieren; das Herz, das allem zugrunde liegt; der wahre Meister verweist auf die Wahrheit; jeder Mensch will glücklich sein, bemüht sich und erlebt dabei nur vorübergehendes Glück; über den Umgang mit Kopfschmerzen; Meditation im klassischen Sinne; glücklich sein zu wollen setzt die Grundannahme voraus, dass Glück jetzt noch nicht da ist; der Schmerz findet statt, wir sind jedoch nicht der Schmerz; Meditation ist schon eine Trennung — da gibt es eine Meditation, einen Meditierenden und ein zu erreichendes Ziel; sich auf keinen Weg begeben, sondern erkennen, was ist Wirklichkeit und wer bin ich; wer erwacht ist, präsentiert keinen Weg, sondern verweist direkt auf die absolute Wahrheit; Erleuchtung heißt zu wissen, dass Friede immer hier ist und durch keine Gemütsregung berührt werden kann; die Gebundenheit des Begriffs „Erleuchtung” an Konzepte und Vorstellungen; konsequent schauen, was ist wirklich und wer bin ich; unmittelbare Glückseligkeit; in der Stille offenbart sich das, was allem zugrunde liegt; da ist kein Weg, Freiheit ist bereits; Gedanken nicht zu ernst nehmen; nicht konzeptionell erkennen, sondern selbst erfahren; die Glückseligkeit der momentanen absoluten Bedürfnislosigkeit.

This post is also available in: German

Tags:

Leave a comment


Name*

Email(will not be published)*

Website

Your comment*

Submit Comment

WP-SpamFree by Pole Position Marketing