Retreat Glückskind – Sylt 2014 Janmashtami – Krishna´s Geburtstag

image

Durch die Neugier auf Sylt, die als schönste Insel Deutschlands gilt und Krishnas Geburtstag werde ich dazu bewegt, mich fürs Retreat Glückskind anzumelden. Ich staune selbst wie es zu diesem Impuls kommt.

Kurz vor der Reise taucht der mir nicht unbekannte Widerstand auf: Was soll ich denn auf Sylt, ich lebe glücklich am Bodensee! Schwere ist da, wo ist die Leichtigkeit geblieben. Madhukar schrieb mir mal in ähnlichem Fall, ein Geist, der hartnäckigen Sorte.
Aus alter Erfahrung weiß ich, dass bei Antritt der Reise sich alles ändert und ich vertraue darauf.
Ja, die Wandlung passiert, im Flieger wird schon alles leicht.Das innere Feuer beginnt zu brennen, die Zellen hüpfen vor Freude.

Angekommen im Klappholttal auf Sylt, bin ich überwältigt von der Schönheit der Dünen, der guten sanften Luft und der Nähe zum Meer. Leichtfüßig laufe ich die Treppe hochüber die Düne Richtung Strand. Oben angekommen,bleibe ich andächtig stehen. Meine Arme breiten sich aus und ich höre mich innerlich sagen, ich bin ein Glückskind!

Getragen vom Wind
Staunend über die Schönheit dieser Inselwelt
Rauschen des Meeres
strahlende Sonne
Wolkengebilde
Glitzernde Wellen
Ozeanische Gefühle

Danke Madhukar Krishna, dass Sie mich gerufen haben.

Am ersten Abend wird der Satsangraum für Krishnas Geburtstag geschmückt,
mit indischen Wandteppichen, Krishna Bildern, Ganesha, dem Herr der Hindernisse und Girlanden. Im Hintergrund eine wundervoll geschnitzte Krishna Statue.
Ich bin in Indien und auf Sylt, zuhause außen und innen.
Manche neuen Teilnehmer schauen etwas skeptisch, ich kann sie verstehen:
Krishna Fest in Schleswig-Holstein!
Vielleicht wird Krishna, der Anziehende morgen ihre Herzen berühren, Gott hat viele Namen!

Für mich wird Janmashtami zum größten Geschenk: Madhukarji liest uns wunderbare Krishna Geschichten aus unserem bebilderten Buchgeschenk vor. Ich spüre die Liebe einer Gopi in mir, vibrierende Ekstase.

Abends nach einem Herz erfüllten Fest mit Stille, Singen, Tanzen, köstlichem Reisbrei als Prasad, göttlicher Speisung aus Madhukarjis Hand, wird mir bewusst, dass das ja erst der Anfang des Retreats war. Zeitlosigkeit ist da!

Diese Liebe, dieses Glücklich sein wächst mit jedem Moment.
Die Stille und Dialoge lösen Knoten, Zweifel, Trauer und vertiefen Alles.

Lange Pausen schenken uns den Genuss, die diese Insel auf vielen Ebenen zu bieten hat:
Strandsauna bei Sturm und Wind, Spaziergänge in den Dünen, Wattwanderungen, Radtouren, Sansibar, schöne Orte wie List und Kampen mit besonderen Cafés.
Zeit für Begegnungen und Gespräche mit neuen Teilnehmern, die Yoga der Stille das erste Mal erleben.

Dieses Retreatwirkt weiter und weiter. Textstellen aus einer Geschichte über Krishna, die Madhukarji aus dem Englischen für uns übersetzt hat, möge uns inspirieren und weiterwachsen lassen:
„Die ekstatische Liebe der Gopis ist wie ein Spiegel, der jeden Moment reiner und reiner wird und den körperlichen Glanz Krishnas und Seine Süße verkörpert. (…) Beide, Krishna und die Gopis wachsen daran.“ (…)

Zutiefst dankbar für dieses wunderbare Retreat
Renate

YOGA OF SILENCE WITH MADHUKAR AT LAKE STARNBERG

starnberger see

S tarnberger See Schlossgut Oberambach
I n Beingness
L ife
E ternity
N ow
C elebration
E verlasting love
 
Just like the waves of Lake Starnberg we dive into the ocean of the sweet nectar of our beloved Master Madhukarji.
We drown in the nectar of Beingness – in the grace of SILENCE.
As the birds are flying here at this powerful place in nature, we fly the way of ‘M’,
in the natural freedom of Beingness – Now, SILENCE.
In the bright blue of the retreat sky, the faces and hearts are shining like the sun in the presence of the Master – SILENCE.
Being one with the heartbeat of this retreat place, our hearts are singing the
symphony of harmony that is coming back into our memories due to the infinite love of Madhukarji – SILENCE.
 
The lion roars in the SILENCE.
 
Madhukarji – we – i – you.
I am
Namasté
SILENCE
Tags:

Satsang in Berlin 2014

Finally, in April it was about time again: Satsang with Madhukar in Berlin! For me it felt like eternity when I visited the last Satsang. Prior to each Satsang, thoughts are coming up that I have to say, ask or clarify something. This time in Satsang once again I realized that everything dissolves in Satsang. To be in Satsang means pure grace. All fears and doubts dissolve. Everlasting silence remains. I am very thankful that this silence has entered my life. Even though unfortunately in every day’s life I often “miss to hear it”, I can focus more and more on the most important thing in life and ask the question: Who am I?

Satsang in Berlin 2014

Love letter from the Awakening Retreat

Beloved Master Madhukarji!

I want to share an experience I’ve got in chanting session with Sofia. When we were chanting OM NAMO BHAGAVATE VASUDEVAYA somebody with dark blue skin approached me an in spite the vision was not very clear my whole being immediately recognized him. This recognition is still vibrating in me.
I always like and enjoy chanting, and now out of my own experience it  turned to be not only a pleasure, but also something holy and mysterious.
Thank you from my heart for including chanting in Awakening retreat and many thanks to Sofia for sharing this sacred Beauty with us.

With love,
Amrita, Moscow

Tags:

Ein Bericht vom Pacha Mama Camp

Pacha Mama Camp

Bunte Fahnen wehen mir bei meiner Ankunft am Pacha Mama Camp entgegen. Ein warmer Sommertag im August – perfekt für ein Event der außergewöhnlichen Art: Yoga der Stille mit Madhukar in der großen weißen Jurte.
Ich nehme Platz auf meinem Kissen inmitten der vielen Teilnehmern des Camps. Sie zelten, einige auch mit ihrer Familie für 10 Tage im Grünen zwischen München und Rosenheim.
Es ist kurz vor Beginn des Satsangs, in der Ferne sieht man langsam dunkle Wolken näher kommen. Es wird doch nicht ein Gewitter geben…?
Weiß gekleidet und sichtlich gut gelaunt kommt Madhukar seitlich ins Zelt, verbeugt sich und setzt sich zu uns auf den Boden. Neben ihm die Fotos der Meister seiner Traditionslinie, wie uns vorher ein Devotee in seiner herzlichen Begrüßung erklärt hat.

Meister Madhukar
Wir sitzen in Stille – falls Gedanken aufkommen sollen wir uns einfach auf den Atem ausrichten und tief in den Bauch atmen – rät uns Madhukar.
Ich genieße das Nichtstun und spüre Frieden. Leise hört man die ersten Regentropfen auf die Zeltplane prasseln und der Wind wird auch stärker. Ich öffne meine Augen einen Spalt und bin berührt über das, was ich sehe: Einige Männer sind aufgestanden, haben sich an die Pfosten der Jurte gestellt und halten die Plane mit beiden Händen fest. Halb im Zelt, halb im Regen stehend strahlen sie eine enorme Kraft der Sicherheit aus: Wächter der Stille.

imageMeister Madhukar sitzt selbstversunken wie ein Fels in der Brandung.

Ich fühle mich geborgen, lächle und weiß: im Auge des Sturms ist Stille.
Mein Zeitgefühl verschwindet immer mehr, bis ich ein warm tönendes „Om“ von Madhukar singen höre. Danach werden viele Fragen von den Teilnehmern gestellt. Im Dialog gibt Madhukar klare und teilweise witzige Antworten. Wir lachen viel.

Pacha Mama Camp

Ich selbst habe keine Frage, genieße einfach die Leichtigkeit meines Herzens und die Gemeinschaft Gleichgesinnter. Mein Herz schlägt höher während eines kurzen Blickkontakts mit dem Meister und mein Lächeln wird breiter. Etwas geschieht das ich nicht in Worten beschreiben kann, das Resultat jedoch ist offensichtlich: ich sehe Schönheit.
Gerne möchte ich wieder einmal dabei sein und nehme mir am Ausgang einen Flyer mit.
Den anderen hat es wohl auch gefallen, jedenfalls sehen sie glücklich aus.
Das Gewitter zog übrigens an uns vorbei. Auf die Frage, wie er das gemacht habe, sagt Madhukar: „Es gibt Regenmacher, warum sollte es nicht auch Regenumleiter geben?!“

Tags:

Yoga of Silence in Munich

Beloved Madhukar,

Loving precious BEINGNESS and clarifying dialogs in LOVE carried the wonderful event in Munich and made it a wonderful and unique experience.

Laughing and crying and BEING in joy with you make all worries dissolve in LOVE and SILENCE, with lots of humor and lightness, but also with seriousness.

Again and again I become aware how graceful and blessing IT IS and how easy everything gets being in your marvelous and wonderful clear and pure presence, tasting the sweet nectar of silence, BEING nourished by your infinite and everlasting LOVE.

A shining precious diamond and jewel of the heart, LOVE, GRACE, SILENCE, JOY of PEACE and FREEDOM.

THANK YOU from my heart for this precious chance to melt with you into the SELF, in LOVE, into THE ONE, WONDER ~ full, eternal LOVE.

We all felt very comfortable and enjoyed your very clear and pure presence of silence, joy and love.

It was a wonderful and very blessing event “Yoga of Silence”, of which all participants, relieved and touched, took your present of the heart home with them.

In deep humbleness, thankfulness and love,

Anja Sylvie Aude

Tags: