spacer spacer
OM-App fürs iPhone
icon_play New CD: Garden of Love
'Wake me up' by Madhukar
Newsletter - Archiv

newsletter_thumpnail Newsletter | 3/2015
Solange wir mit dem „Ich“ identifiziert sind, vergessen wir schnell, warum wir hier sind: um ohne Zweifel zu erkennen, wer wir eigentlich sind. Das ist unsere Aufgabe in dieser Welt, dazu haben wir Körper und Geist. Ist die Aufgabe erfüllt und wir sind frei, werden wir erkennen, was dem Dasein zugrunde liegt und dass es nie eine Aufgabe gab. Aber nicht vorher: aufgeben gilt nicht.
Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 2/2015
Zweimal im Leben werden wir geboren: einmal durch die Eltern und dann durch unseren Guru. Unsere Eltern ermöglichten uns das Hiersein in dieser Welt, der Guru verweist auf unser wahres Selbst. Es eröffnet sich eine neue Welt, wir sehen mit dem Herzen das, was uns vorher verborgen war.
Es kommt der Tag, an dem alte und neue Welt eins sind, und das implizite Wissen alle Fragen beantwortet, bevor sie gestellt werden.
Dann sind wir Frieden, der Frieden, der wir immer waren.
Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 1/2015
Im Februar fand wieder das dreiwöchige Stilleretreat „Awakening“ mit Madhukar in Tiruvannamalai statt. Es kamen 52 Teilnehmer aus 11 Nationen. Sicher gibt es keinen schöneren Ort als den Suddhananda-Ashram mit direktem Blick auf den heiligen Berg Arunachala, den Ramana Maharshi so sehr liebte, dass er ihn – einmal angekommen – bis zu seinem Tode 1950 nicht mehr verließ und als seinen Guru bezeichnete.
Der professionell geführte Ramanashram ist heute ein Zentrum spirituellen Lebens in Südindien, das Sucher aus der ganzen Welt anzieht. Im Ashram befindet sich auch das Archiv, dass neben 7.000 Fotografien von Ramana auch viele seiner persönlichen Gegenstände umfasst. So auch eine ganze Sammlung von Spazierstöcken sowie das Westinghouse-Röhrenradio aus den 40iger Jahren, das zum Verdruss vieler Besucher in der großen Halle stand und lautstark spielte. Das Radio verfügt über einen Mittelwellenbereich und drei Kurzwellenbereiche, mit denen Stationen aus der ganzen Welt empfangen werden konnten und sicher auch wurden.
Der Ramanashram wurde mehrfach während des Retreats in Begleitung von Madhukar besucht. In den Suddhananda Ashram kamen zum „Offenen Satsang“ trotz des abgelegenen Ortes fast 40 interessierte Besucher.
Vielen Dank für die perfekte Organisation durch Satya und Amrita.
Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 4/2014
Es begegnen sich zwei Menschen, die sich lieben, und denken, dass sie einander glücklich machen. Glücklich aber macht sie das fehlende Verlangen nach der Liebe, die sie schon immer waren. Darum: Liebt Euch!
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 3/2014
Stopp! Hör für einen Moment auf, über die Welt zu urteilen, hör für einen Moment auf, mit Dir selbst zu reden, blicke von Deinem Smartphone auf und sieh in die Welt, die Du selbst bist. Sei Frieden.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 2/2014
Solange wir glauben, der Körper zu sein, benötigen wir einen Guru in einem Körper. Ramana Maharshi hatte einen Guru mit einem besonders großen Körper, der zudem schweigsam ist und sich nicht bewegt: den heiligen Berg Arunachala selbst. Er verkörpert die Eigenschaften eines guten Gurus. Das dreiwöchige Stille-Retreat mit Madhukar am Arunachala, zusammen mit dem Mantra-Workshop von Sofya und dem morgendlichen Yoga mit Lohita, war ein freudiges Ereignis und Frieden war für alle unmittelbar spürbar. Besonders begrüßten wir in der Sangha die Retreat-Teilnehmer aus Russland, die besonders zahlreich erschienen waren. Om Shanti.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 1/2014
Das neue Jahr beginnt und viele Schwestern und Brüder aus der Sangha freuen sich auf die Retreats und den Satsang mit Madhukar. Nach dem Strand-Party-Satsang in Goa folgt das dreiwöchige Schweige-Retreat in Tiruvannamalai am heiligen Berg Arunachala, wo sich im Winter viele Devotees von Ramana, Papaji und Madhukar treffen. In Asien geht es dann mit dem Pool-Yoga-Retreat im Luxus-Resort Uma Ubud auf Bali weiter. Frohes Neues Jahr.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 5/2013
Im Herbst fallen die Blätter wie die Tage Deines Lebens. Dann wird der Blick frei auf den klaren Sternhimmel... hast Du die Arbeit Deiner Lebenszeit getan, hast Du erkannt, dass Du Frieden selbst bist? Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 4/2013
Zur Wiedereröffnung des „Raumes der Stille“ im UN-Hauptquartier in New York sagte der schwedische Generalsekretär Dag Hammarskjöld im Jahr 1957: „Wir tragen alle in uns ein Zentrum des Stilleseins, das von Stille umgeben ist.“
Den gleichen Gedanken verfolgt seit 1993 der „Förderkreis Raum der Stille in Berlin e.V.“ der im nördlichen Torhaus des Brandenburger Tores einen überreligiösen Meditationsraum betreibt, dessen Schirmherr der Vizepräsident des Bundestages Wolfgang Thierse ist und der täglich für jeden geöffnet hat.
Zeit, still zu sein. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 3/2013
„Sei, was Du bist“ klingt einfach und verwirrt viele. Es behauptet nicht, dass schon alles gut ist, wie es ist. Es geht darum, die falsche Identifizierung mit Gedanken und Körper dauerhaft zu erkennen und dadurch das zu sein, was wir wirklich sind. Es ist die Antwort auf die Frage „Wer bin ich?“.
Dann ist alles gut. War es vorher auch, aber anders.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 2/2013
Jedes Jahr ruft der heilige Berg Arunachala und jedes Jahr kommen Suchende nach Tiruvannamalai, um an dem Ort, an dem Ramana Maharshi gelebt hat, die Stille, das Selbst zu finden. In Madhukar’s Stille-Retreat „Awakening“ trafen sich wieder viele Mitglieder der Sangha, um gemeinsam mit ihrem Guru in das größtmögliche Abenteuer einzutauchen: Die Entdeckung, dass sie das Glück nicht zu suchen brauchen, sondern es bereits sind. Für alle, die nicht dort waren, hier immerhin ein kleiner Eindruck des Paradieses.
Liebe ist Wahrheit ist Gott bist Du.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 1/2013
Die Zeit um die Wintersonnenwende ist die Zeit der größten Dunkelheit, aber auch die der hellsten Sterne. In deren zufälliger Anordnung erkennt der Mensch eine Erscheinungswelt von Lebewesen und Gegenständen, den Sternbildern. Doch ein paar tausend Jahre vorher oder später oder von einem anderen Sonnensystem aus betrachtet, schon zerfällt die Illusion. Ganz so, wie die Philosophie, die Liebe zum Denken, der Liebe zur Stille, der Erkenntnis des Selbst, weicht.
Das neue Jahr mit Madhukar beginnt mit dem Retreat in Goa/Indien, um sich dann am Fuße des heiligen Berges Arunachala in Tiruvannamalai fortzusetzen.
Alles Liebe. Liebe Alles.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 5/2012
Mit dem goldenen Herbst geht ein weiteres Jahr mit Madhukar zu Ende, der letzte Satsang des Jahres wird in Stuttgart, das letzte Retreat in Bad Waldsee stattfinden, wo auch Madhukars Geburtstag gefeiert wird. Und viele von uns freuen sich auf die beiden Retreats in Indien: Goa und Tiruvannamalai im Januar und Februar. Und: Sei Gott, sei Das. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 4/2012
Kaum ist die Sommersonnenwende vorbei, werden die Tage kürzer, unmerklich zuerst und jetzt immer schneller. Was bei Licht zu tun ist, sollte bald getan werden, am besten jetzt: Nichts.
Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 3/2012
Wie jedes Jahr fand in der Toskana, diesmal am 2. und 3. Juli, die Guru Purnima Party statt, die am 4. Juli in ein anderes Jubiläum überleitete: Independence Day, an dem die Amerikaner seit 1776 ihre Freiheit von den Briten feiern, und an dem in der Unabhängigkeitserklärung folgender Satz unterzeichnet wurde:
„Wir halten folgende Wahrheiten für ausgemacht: dass alle Menschen gleich geschaffen, dass sie vom Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten ausgestattet wurden, dass darunter Leben, Freiheit und das Bestreben nach Glückseligkeit sind.“
Gut, dass wir nicht streben müssen, sondern bereits sind: Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 2/2012
Nach dem wunderbaren Stille-Retreat mit Madhukar am Arunachala in Tiruvannamalai wieder nach Hause gekommen, beginnt hier der Frühling. Auch die Natur, wie wir sie sehen, verweist auf das Selbst. Sie ist Erscheinung im Selbst, an dessen Wirklichkeit sie teilnimmt, weil die wahre Natur dieser Erscheinung dieselbe ist wie die des Selbst. In diesem Sinne: Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 1/2012
Die Gnade ist überall und immer, aber solange wir glauben, der Körper zu sein, brauchen wir den Guru in Form eines Körpers. Dementsprechend ist die Stille überall und immer, aber am heiligen Berg Arunachala ist sie besonders still. Viele Mitglieder der Sangha werden im Februar wieder zusammen mit Madhukar am Fuße des Berges sein, dort, wo Ramana Maharshi gelebt hat, und den Arunachala als seinen Guru bezeichnet hat. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 6/2011
Mit dem Satsang in Stuttgart geht ein freudiges Jahr mit Madhukar zu Ende. Auftakt im neuen Jahr ist das Retreat in Goa, Indien, gefolgt von vielen schönen Anlässen, sein wahres Selbst zu erkennen. Und dazwischen: Manchmal ist einfach Stillsein das geeignete Mittel, zu erkennen, wer wir schon immer waren. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 5/2011
Die naheliegende Antwort auf die Frage nach dem Ergebnis einer spirituellen Suche ist: herauszufinden, wer wir sind. Was auf den ersten Blick so richtig klingt, ist doch falsch, denn es setzt einen Suchenden, die Suche und etwas Gesuchtes voraus. Die erstaunliche Antwort ist, dass wir bereits das sind, was wir suchen, dass Subjekt, Objekt und Tun eins sind. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 4/2011
Ehe man sich versieht, ist schon das halbe Jahr vorbei. Nach der Sommersonnenwende werden die Tage bekanntlich kürzer, unmerklich erst, dann immer schneller. Unverändert bleibt das Selbst, dessen unmittelbare Erkenntnis uns aus dem Kreislauf des Leidens befreit. Und wenn das ohne Zweifel erkannt ist: Alles vergessen. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 3/2011
Jedes Frühjahr sprießt die Natur mit unglaublicher Kraft aufs Neue. Die Vögel zwitschern, die verschiedensten Grüntöne erfreuen das Auge und das Herz. Ein neuer Lebenszyklus beginnt. Er verweist auf das Unbegreifliche hinter allen Dingen, das, worüber wir nur schweigen können. Es ist das Unwirkliche im Wirklichen, das göttliche Spiel, das gut gespielt sein will. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 2/2011
Es gibt einen Ort im Paradies, wo jeden Tag um halb vier eine Glocke zum Tee und zu Britannia Keksen ruft. An diesem Ort, gemeinsam mit Madhukar im Satsang, waren etwa 50 Mitglieder der Sangha im Stille-Retreat "Awakening". Gemeinsam auf den Gipfel des heiligen Berges blicken und die wohltuende Wirkung des Arunachala geniessen, ist der Blick auf die Liebe, das Selbst. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 1/2011
Mit dem Satsang vom 19.-21.11.2010 in Hamburg ist wieder ein Jahr mit Madhukar zu Ende gegangen. Während Europa mit Schnee und Kälte kämpft, gehen die Gedanken vieler Menschen aus der Sangha bereits nach Indien, wo Madhukar mit den Retreats in Goa und Tiruvannamalai das neue Jahr beginnt. Heute Morgen träumte ich: Ich bin Das. Wachte auf und bin Das. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 6/2010
Wer aus dem Haus tritt, um sich auf die Suche zu machen, wer seine Lebensweise ändert, um glücklich zu werden, der wisse: Es gibt keinen Weg, wir sind bereits da. Das, was wir suchen, sind wir bereits: Frieden. Die "rechte Lebensweise" kann da nicht schaden. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 5/2010
Der Wind des Lebens bläst aus allen Himmelsrichtungen, mal stärker, mal schwächer. Nur im Zentrum der Kompassrose selbst bewegt sich nichts, um das Zentrum, das Selbst, dreht sich alles. Darum ist es gut, zu erkennen, wer wir wirklich sind, und fortan Frieden zu haben. Egal, wie stark und woher der Wind weht. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 4/2010
Wer sich auf diesen Sommer verlässt, ist verloren. Noch zur Sommersonnenwende ist es kalt, obwohl immer wieder wärmende Sonnenstrahlen Hoffung machen. Da bleibt nur eins: Das Erkennen des wahren Seinsgrundes. Du bist nicht der Körper, Du bist nicht der Geist. Dann erstrahlt die wahre Sonne des Herzen..
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 3/2010
Ein langer Winter geht zu Ende. Irgendwann zwischen Tagundnachtgleiche und Mai kommt der erste warme Tag, an dem man rufen möchte: JETZT! Und im Leben kommt der Tag, an dem wir begreifen, wer wir schon immer waren, und wir lachen über uns, weil wir das Naheliegende so lange übersehen konnten. Alles Liebe.
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 2/2010
Zurück vom Fusse des Arunachala. Weniger gibt es schon fast nicht zu sagen: Stille. Für alle, die nicht dort waren, hier der Link auf die Webcam am heiligen Berg www.arunachala-live.com. Arunachala, Du entwurzelst das Ego derer, die über Dich im Herzen meditieren. Oh Arunachala!
[Lesen...]

newsletter_thumpnail Newsletter | 1/2010
Der kürzeste Tag und die längste Nacht sind vorbei, von jetzt an jetzt an haben wir wieder mehr Sonne. Viel Sonne und einiges Mehr gibt es bei den nächsten drei Retreats in Indien, die Klassiker in Indien: Goa und Tiruvannamalai und dann der Abstecher ins göttliche Paradies: die Andamanen. Ein frohes Neues Jahr.
[Lesen...]